Champions League Quoten

Champions League Schweiz QuotenDie Champions League Saison 2016/17 ist im vollen Gange und wir möchten gemeinsam mit Ihnen einen Blick auf die Champions League Quoten werfen. Sie können beim Fußball viele Wetten auf den Ausgang der Spiele, Ligen und Pokale abschließen. Die Wett-Möglichkeiten gehen dabei weit über normale 3-Weg Wetten hinaus (Heimsieg, Unentschieden, Auswärtssieg).

Vor einem Spiel können Sie auf die Anzahl der Tore in einem Spiel wetten, welcher Spieler ein Tor schießt, wie es zur Halbzeit steht, wie viele gelbe Karten es geben wird und vieles mehr. Immer beliebter werden auch die Live-Wetten.

Dabei können Sie während eines Spiels wetten. Dies ist auch von unterwegs aus möglich. Sie können beispielsweise im Stadion sitzen und gleichzeitig eine Wette abschließen. Doch auch wenn Sie nicht im Stadion sitzen, empfiehlt es sich das Spiel live zu verfolgen, wenn Sie darauf wetten. Das kann Ihnen einen entscheidenden Vorteil verschaffen. Sie haben ein besseres Gefühl für das Spiel und können den Spielverlauf genauestens verfolgen.

Im Idealfall können Sie das Spiel dadurch lesen. Wirkt eine Mannschaft zunehmend müde? Hat Sie sich bereits aufgegeben oder drückt Sie auf den Ausgleich? Ist der Spieler angeschlagen? Dies sind alles Dinge die Buchmacher bei Ihren Wettquoten nicht berücksichtigen können und Ihnen eine gute Möglichkeit bieten eine lukrative Wette abzuschließen.

In der Schweiz sind besonders Wetten auf die Schweizer Super League und die deutsche Bundesliga gefragt. Das macht auch am meisten Sinn. Bei Sportwetten sollte man sich an die Spiele und Spieler halten die man am besten kennt.

Nachts auf ein Spiel der mexikanischen Liga zu setzen erinnert doch mehr an ein Glücksspiel, als eine fundierte Wette mit Hintergrundwissen. Es sei denn natürlich Sie sind ein Experte des mexikanischen Fußballs, dann vergessen Sie was wir gerade gesagt haben.

Außerdem werden sehr gerne Wetten auf die Champions League abgeschlossen. Dort treten die besten Mannschaften Europas gegeneinander an und es macht Spaß die Spiele zu verfolgen. Eine kleine Wette darauf abzuschließen kann den Spaßfaktor erhöhen und für zusätzliche Spannung sorgen. Um Ihnen bei Ihren Wette ein wenig unter die Arme zu greifen, stellen wir Ihnen die Favoriten der Champions League in diesem Jahr vor.

Champions League Favoriten

Favoriten Die Besten in Champions LeagueUnter den Champions League Favoriten finden sich naturgemäß die großen Namen Europas wieder. Seit Beginn der Saison haben sich die Quoten allerdings zusammengeschoben. Am Anfang waren Barcelona, Bayern und Real der Konkurrenz enteilt.

Sie sind auch weiterhin auf den ersten drei Plätzen, doch die Mannschaften dahinter haben aufgeholt. Wieder einmal zeigt sich, wer auf einen Außenseiter setzen möchte, der tut dies am Besten direkt zu Beginn einer Spielzeit.

Haben die großen Mannschaften erst einmal geschwächelt, steigt zwar deren Quote kaum…schließlich kann es sich nur um einem Betriebsunfall handeln…doch die Quoten der Mannschaften dahinter sinken leider.

In der Champions League Saison 2016/17 haben bereits alle drei Topfavoriten geschwächelt. Der FC Bayern München verlor sein Spiel bei Atletico Madrid. Keine Sensation, war Atletico doch gerade erst im Champions League Finale.

Doch es hat dafür gesorgt, dass Atletico’s Quote auf den Gesamtsieg gesunken ist. Ähnlich verhält es sich beim FC Barcelona. Nach einem überzeugenden 4-0 zuhause gegen Manchester City, unterlag man auswärts mit 1-3 gegen die englische Mannschaft vom ehemaligen Trainers Barcelonas, Pep Guardiola.

Pep Guardiola CLAuch hier kein Weltuntergang, doch die Quote für Manchester hat sich für wett-begeisterte Fußballfans verschlechtert. Real Madrid hat zwar noch keine Niederlage in dieser Champions League Gruppenphase hinnehmen müssen, doch es gab bereits zwei Unentschieden. Einmal spielten die Königlichen 2-2 gegen Borussia Dortmund und einmal 3-3 bei Legia Warschau.

Darüber hinaus gelang es den Madrilenen in keinem Spiel die Null zu halten. Alles keine guten Zeichen, wenn es erst einmal in die K.o-Spiele geht. Doch genug der Worte, nun werfen wir einen Blick auf die Quoten. Alle Mannschaften haben zu diesem Zeitpunkt vier Gruppenspiele hinter sich gebracht.

Mannschaft Quoten auf Champions League Sieg
Barcelona 3
Bayern München 3,5
Real Madrid 6
Atletico Madrid 10
Manchester City 10
Juventus Turin 13
Borussia Dortmund 15
Arsenal London 20
Paris St. Germain 25
Leicester City 40

Sie sehen also, die Top3 Teams haben kaum Federn gelassen bei Ihren Quoten. Besonders Barcelona und Bayern haben nach Ihren Niederlagen keinen negativen Einfluss der Quote zu spüren bekommen. Die Mannschaften, welche diese Überraschungen zu Stande brachten (Atletico und Man City), sind mittlerweile gleich auf bei den Quoten und führen das Verfolgerfeld an.

Quoten für Torschützenkönig

Bei den Quoten für den Torschützenkönig der Champions League Saison 2016/17 zeichnet sich ein weitaus deutlicheres Bild ab. Wenn Sie nichts gegen eine kleine Auszahlung haben, dann setzen Sie ruhig auf Lionel Messi.

Für alle anderen Spieler wird es schwer werden den Vorsprung des Stars vom FC Barcelona noch einzuholen. In unserer Tabelle finden Sie neben den Namen der Spieler und der Quote, auch die erzielten Tore nach vier Spieltagen der Gruppenphase.

Spieler Tore Quote
Messi 7 1,5
Lewandowski 4 10
Cavani 4 15
Özil 4 40
Dembélé 3 100
Milik 3 50
Agüero 3 15
Aubameyang 3 50
Ronaldo 2 8
Suarez 2 10
Müller 2 25

Wir haben einige Spieler, die ebenfalls bislang drei Tore erzielt haben, weggelassen und dafür bekannte Namen mit Aussichten auf den Titel des Torschützenkönigs hinzugefügt. So recht daran glauben, dass jemand Lionel Messi noch einholt, können wir allerdings nicht

Champions League Prognose

Mit einer Prognose für die Champions League tun wir uns in diesem Jahr sehr schwer. Die bisherigen Ergebnisse und besonders die löchrige Abwehr sprechen nicht für eine Titelverteidigung von Real Madrid.

James Real MadridBayern und Barca haben bereits Federn gelassen, wobei vor allem Barca bislang bei seinen Heimspielen einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Sie sind definitiv der Topfavoriten auf einen Triumph beim Finale am 3.Juni 2017 im Millenium Stadion von Cardiff (Wales).

Bei den Verfolgern muss man unserer Meinung nach besonders Atletico im Auge behalten. Die Mannschaft von Diego Simeone war jetzt einige Male ganz nah dran am Champions League Erfolg und brennt auf den Titel. Eigentlich wären Sie mal an der Reihe.

Das gleiche lässt sich über die Mannschaften aus der englischen Premier League sagen. Die Liga mit dem meisten Geld und den meisten Stars kam in den letzten Jahren regelmäßig unter die Räder, wenn es in der Königsklasse um alles ging.

Leicester City mit einer Quote von 40 ist eine Überlegung wert. Ein kleiner Einsatz hier zahlt schon gewaltig aus. Doch Leicester ist grauenhaft in die Premier League Saison gestartet. Manchester City und Arsenal London sind die besseren englischen Teams und wirken zu diesem Saisonzeitpunkt bereits sehr gefestigt.

 

Die 5 reichsten Club-Besitzer der Welt

In England sind die meisten Clubs im Besitz steinreicher Milliardäre. Selbst in Deutschland gibt es mittlerweile Vereine mit großen Investoren dahinter, zum Beispiel RB Leipzig und Hoffenheim. Doch wer sind die reichsten der Reichen? Wir stellen Ihnen die 5 reichsten Club-Besitzer der Welt vor!

Platz 5: Alisher Usmanov. Dem Russen gehören Anteile am FC Arsenal. Die Großteile des Vereins aus London gehören Stan Kroenke, aber der Russe ist bedeutend reicher. Er hält unter anderem große Anteile an Facebook.

Alisher Usmanov Arsenal

Sein Vermögen beläuft sich laut Forbes auf 14 Milliarden Dollar.

Platz 4: George Soros. Er ist Anteilseigner an Manchester United und hat im Verein mehr Sagen als die offiziellen Besitzer, die bei den Fans nicht unbedingt beliebten Glazers. Soros war es auch, der Manchester United an die Börse gebracht hat.

Sein Vermögen beläuft sich laut Forbes auf 25 Milliarden Dollar.

Platz 3: Sheikh Mansour. Der Besitzer von Manchester City hat die graue Maus aus dem Niemandsland der Premier League in wenigen Jahren zu einem der besten Clubs der Welt gemacht. Wie er das angestellt hat? Mit Unmengen an Geld. Leisten kann er sich das teure Spielzeug allemal.

Sein Vermögen beläuft sich schätzungsweise auf 35 Milliarden Dollar.

Platz 2: Carlos Slim Helu. Er ist nicht nur einer der reichsten Club-Besitzer der Welt, sondern wurde vom Forbes Magazin sogar zwischenzeitlich als reichster Mensch der Welt geführt. Der Telekommunikationsmogul Carlos Slim besitzt auch nicht nur einen Club, sondern drei! Warum nicht. Neben den beiden mexikanischen Vereinen Pachuca und Leon, hat er sich in Spanien Real Oviedo gekauft.

Sein Vermögen beläuft sich laut Forbes auf 50 Milliarden Dollar.

Platz 1: Amancio Ortega. Der reichste Mann Europas ist der Besitzer von Zara. Er lebt in La Coruna und da gehörte es wohl zum guten Ton, den Verein irgendwann auch einmal zu kaufen. Wirklich anmerken tut man das Deportivo La Coruna allerdings nicht. Eine kleine Finanzspritze könnte sich Ortega dabei durchaus leisten.

Amancio Ortega La Coruna

Sein Vermögen beläuft sich laut Forbes auf 67 Milliarden Dollar.

Basel in der Champions League mit dem Rücken zur Wand

Für den FC Basel geht es beim Heimspiel am 2.11.2016 gegen Paris St.Germain bereits um alles in der Königsklasse. Möchte man in der brutal schweren Gruppe noch in das Champions League Achtelfinale einziehen, muss gegen Paris daheim im St. Jakob-Park die Sensation her. Nach zwei Niederlagen gegen die Topmannschaften aus Paris und Arsenal sowie dem ernüchternden Unentschieden gegen Ludogorets, bedeutet alles andere als ein Dreier das Ausscheiden aus der Königsklasse. Danach ging es dann allerdings noch um den Einzug in die Europa League.

FC Basel Champions League

Aus finanzieller Sicht ist das Spiel gegen Paris daher besonders wichtig. Selbst wenn es mit dem Weiterkommen in der Champions League nichts werden sollte, könnte ein Punkt gegen Paris noch sehr viel wert sein. Er würde das Erreichen des Minimalzieles, Platz 3 und Europa League, erheblich einfacher machen. Wahrscheinlich würde im nächsten Spiel, am 24.11 gegen Ludogorets, dann ein Unentschieden genügen, um in die K.o-Runde der Europa League einzuziehen. Mit den zusätzlichen Geldern aus der Europa League könnte Basel seine Vormachtstellung im Schweizer Fußball weiter festigen. Zusätzlich verschafft es Prestige und bringt den jungen Spielern jede Menge Erfahrung, die auf lange Sicht noch viel wert sein kann. Natürlich wollen die Verantwortlichen von solchen Rechenspielchen nichts hören und es wird voll auf Sieg gespielt.